Impressum | Haftungsausschluss | Kontakt

Lymphdrüsenkrebs

Informationen für Betroffene und Angehörige

Lymphdrüsenkrebs: Ursache und Entstehung

Die Ursachen, die zur Entstehung von Lymphdrüsenkrebs führen, sind bislang nicht genau bekannt. Es ist wahrscheinlich, dass es mehrere Faktoren gibt, bei deren Zusammenkommen Lymphdrüsenkrebs (d. h. ein Hodgkin-Lymphom bzw. Non-Hodgkin-Lymphom) entsteht. Diese sollen im Folgenden getrennt voneinander betrachtet werden.

Hodgkin-Lymphome

Bei Hodgkin-Lymphomen entarten B-Lymphozyten, eine Art der weißen Blutkörperchen, die sich zu einem großen Teil im lymphatischen System befinden. Diese entarteten B-Lymphozyten werden Hodgkin-Zellen genannt. Wenn sich diese Zellen zusammenschließen, bilden sich sog. mehrkernige Reed-Sternberg-Riesenzellen, die im histologischen Befund ein Hodgkin-Lymphom eindeutig belegen.
Als Ursache für diese Zellveränderungen, d. h. für die Entstehung von Hodgkin-Lymphomen, werden u. a. Infektionen mit dem Epstein-Barr-Virus (EBV), gestörte immunologische Prozesse, genetische Faktoren und Umwelteinflüsse in Betracht gezogen.

Non-Hodgkin-Lymphome

Non-Hodgkin-Lymphome können sowohl von B-Lymphozyten als auch von T-Lymphozyten und NK-Zellen (Natürliche Killerzellen, ebenfalls eine Art weißer Blutkörperchen) ausgehen. Für die Entstehung von Non-Hodgkin-Lymphome werden ebenfalls verschiedene Ursachen diskutiert. Dazu zählen z. B. genetische Einflüsse, bakterielle Infektionen (z. B. mit Helicobacter pylori), chemische Substanzen (Herbizide, Insektizide), Autoimmunerkrankungen (z. B. Sjögren-Syndrom) und Virusinfektionen (insbesondere mit EBV und HIV).

Das Epstein-Barr-Virus (EBV)

Bei beiden Lymphomarten wird das Epstein-Barr-Virus als möglicher Auslöser der Erkrankung diskutiert. Dieses Virus, das zur Familie der Herpesviren gehört, ruft das Pfeifersche Drüsenfieber hervor. Michael Epstein und Yvonne Barr, die das Virus erstmals 1964 beschrieben, fanden es zuerst bei einem Patienten mit einem Non-Hodgkin-Lymphom (Burkitt-Lymphom). Inzwischen haben mehrere Untersuchungen gezeigt, dass auch ein Zusammenhang zwischen der Entwicklung eines Hodgkin-Lymphoms und dem Epstein-Barr-Virus bestehen könnte.

Rund 90 % aller Erwachsenen besitzen Antikörper gegen HBV, d. h. fast jeder Erwachsene wurde bereits einmal in seinem Leben mit EBV infiziert. Dies deutet darauf hin, dass eine vorangegangene Infektion mit dem EB-Virus nicht als alleiniger Auslöser von Lymphdrüsenkrebs in Frage kommt, da Lymphdrüsenkrebs vergleichsweise selten ist. Außerdem lieght nicht bei allen Patienten mit malignen Lymphomen eine EB-Infektion vor.

lymphdruesenkrebs.com bookmarken

Weitere Artikel im Bereich Entstehung:

Lymphdrüsenkrebs: Ursache und Entstehung

Der Startartikel in diesem Bereich gibt Ihnen einen allgemeinen Überblick darüber, wie Lymphdrüsenkrebs entsteht.

Lymphdrüsenkrebs-News von Curado.de

  • Entstehung vom Ischias-Syndrom 10.07.2014
    Die Ischialgie ist der Sammelbegriff für Krankheitsbilder, die durch die Reizung oder Quetschung des Ischiasnervs (lat. Nervus ischiadicus) oder seiner Wurzeln verursacht werden.